+49 (0) 5507 - 919 818-0
Ihr Reisekoffer
.

UNSER KATALOG

Zum Blätterkatalog

oder bestellen Sie unsere aktuellen Kataloge

FAQ / HILFE

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten.

Bewertungen zu Aqua Active Agency

Zurück

Pindito - Banda See

Historische Banda See kombiniert mit dem Inselreich von Raja Ampat!

Die Banda See mit seinen Gewürzinseln spielte vom 15. bis ins 17. Jahrhundert eine wichtige Rolle in der Geschichte. Bereits vor Jahrhunderten wurde von Ureinwohnern Muskat geerntet und mit den grösseren Inseln Handel betrieben. Erst das Handeln mit Muskatnuss brachte die Inseln in den Blickpunkt der Europäer, da dieses spezielle Gewürz nur auf diesen Inseln zu finden war. Die Inseln waren zuerst von den Portugiesen kolonisiert, bevor die Holländer unter heftigen Kämpfen die Kolonie übernahm.

West Papua, von den Einheimischen Irian Jaya genannt, ist ein einzigartiges Tauchgebiet. Am bekanntesten ist wohl das Inselarchipel „Raja Ampat“ was so viel bedeutet wie „4 Königreiche“. 1500 Inseln gehören zu dieser Gegend, die vier Hauptinseln sind Misool, Salawati, Batanta und Waigeo.


Grundsätzlich lässt sich die Gegend „Raja Ampat“ im Wort „fantastisch“ zusammenfassen. Für Foto- und Video-Graphen gibt es bei allen Tauchgängen die Möglichkeit Makro Aufnahmen vom Feinsten zu machen. Aber auch Weitwinkelaufnahmen vom wunderschönen Riffleben sind zu empfehlen.

Unzählige Tauchplätze, mit unterschiedlichsten Charakteren sind zu finden. Der aufmerksame Betrachter kann alle möglichen „Makrotiere“ in den Spalten und auf den Terrassen von Steilwänden finden. Auf keinen Fall sollte man gelegentliche Blicke auf die, dem Riff abgewandte Seite, versäumen; Napoleone, Mobulas, Weissspitzenriffhaie und Fischschwärme könnten sonst verpasst werden. Aber auch Mantas, Barrakudaschwärme und seltene Wobbegongs und Epaulettenhaie garantieren für Abwechslung.


Tourablauf
Die Pindito legt grossen Wert darauf den Gästen die bestmöglichste Tour zu planen. Bei der Planung der Route spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Der wichtigste Faktor ist das Wetter. Da es in den Tropen auch zur besten Reisezeit Stürme geben kann, behält sich die Pindito vor, auch kurzfristig ihre Route anzupassen.

Die Tour führt von Sorong, der Hauptstadt West Papuas, nach Ambon, der Hauptstadt der Molukken (oder umgekehrt). Hier ein Beispiel eines Möglichen Ablaufes: von Ambon aus startet die Tour Richtung Saparua, Nusa Laut und zu den Band-Inseln. Entlang der Ostküste Cerams geht es direkt zu den Inseln rund um Misool. Weiter geht es via Jef Fam in die Dampierstrasse wo die Reise in Sorong endet.


Nusa Laut

Vor dem Dorf Ahmed warten abwechslungsreiche Rifflandschaften mit wunderschönen Korallengärten, wo es an Fischen nicht mangelt auf die Taucher. Schulen von Doktorfischen, Grossaugenmakrelen, Baraccudas und eine Vielzahl an Rifffischen versüssen den Tauchgang. Wer Glück hat kann hier sogar Hammerhaie zu Gesicht bekommen. Ein Highlight ist auch der Nachttauchgang unter einem Pier, wo Jagd auf Critters gemacht wird. Anglerfische, Skorpionfische, Fetzenfische und noch viele andere Kreaturen sind zu bestaunen.

Banda Neira

Banda Neira ist die Hauptinsel der „Banda-Inseln“, welche zum Molukken-Archipel gehören. Die "Banda Inseln" bestehen aus 10 kleinen Vulkaninseln. Besichtigung der alten Festung der Holländer ist eine spannende Abwechslung während der Tauchtour. Wer will, kann am frühen Morgen den Vulkan Gunung Api besteigen und auf dem Gipfel den herrlichen Sonnenaufgang geniessen. Vor über 20 Jahren floss Lawa in das Meer und bildete in dieser „kurzen Zeit“ einen Hartkorallengarten.

Die Riffe hier bestechen durch ihre einmalige Unterwasserfauna in allen Farben und Formen. Grosse Schulen ziehen vorbei und auch die Makrowelt ist vielfältig vorhanden. Mit etwas Glück kann beim Dämmerungstauchgang das Paarungsritual der Mandarinfische beobachtet werden. Aber auch die von Lawa gebildeten Korallengeräten mit ihren 5 Meter weiten Tischkorallen sind nur ein kleiner Auszug von dem was man hier sehen kann.


Koon

Ein berühmter Tauchplatz welcher von der Pindito liebevoll "Sch....platz“ genannt wird. Durch den Kanal, der zur Banda See hin mündet, muss einfach alles durch, was ein Taucherherz begehrt. Dies garantiert ein einzigartiges Fischschulenspektakel; riesige Zackenbarsche, grosse Schulen Baraccudas, Snapper, Doktorfische, Süsslippen in mitten von wunderschönen Korallen. So mancher Fotograf verzweifelte schon am diesem Platz, weil man oft nicht weiss wohin man schauen soll. Die zum Teil heftigen Strömungen garantieren nicht die beste Sicht, dafür besteht aber die Chance auf Grossfische wie Mantas, Haie und sogar Mobulas.

Misool

Tauchen im unendlichen Insellabyrinth von Misool gehört zu den ganz speziellen Leckerbissen einer Tauchkarriere. Es ist für Makro-Fans ein Eldorado, aber auch Begegnungen mit grösseren Fischen wie Mantas sind oft möglich. Misool ist eines der artenreichsten Gebiete der Welt mit Fischen, Korallen, Schwämmen, Weichkorallen, Garnelen, Krebsen und wirbellosen Tieren wie Nacktschnecken. Vor allem Weichkorallen und Fächerkorallen (Durchmesser von 3-4 Meter) in allen Grössen und Farben dominieren diese Unterwasserlandschaft. Ein Highlight sind auch die grossen Sardinenschwärme.

Ein beliebter Tauchplatz ist zum Beispiel das von der Pindito benannte „Vrenelies Gärtli“. Ein schon fast legendärer Tauchplatz, der alles bietet, da er landschaftlich sehr abwechslungsreich ist. Überhänge, riesige Grotten zum Durchtauchen, üppig bewachsene Steilwände mit allen möglichen Korallen sind hier zu finden.

Auch landschaftlich ist viel zu erleben. Mit einer einzigartigen Speedboat-Fahrt wird die wunderschöne Gegend erkundet. Glasklares, türkisfarbenes Wasser erwartet Sie sowie eine Vielfalt an Pflanzen (unter anderem eine Fleischfressende-Pflanze) und Orchideen welche in dieser Gegend wild wachsen.


Dampierstrasse

Die Dampierstrasse separiert die Vogelkop Halbinsel von Waigeo und Mansuar. Der Name Vogelkop kommt von den Niederländischen Kolonien die früher diese Inseln bewohnt haben. Im Englischen heisst die Insel Bird‘s Head, da es ein Paradies für verschiedene Vogelarten ist.

In der Dampierstrasse trifft der Pazifische Ozean auf die Halmahera Sea, was eine Explosion an Unterwasserleben zur Folge hat. Da es oft starke Strömungen hat, fühlen sich hier vor allem Grossfische wohl. Mantas, verschiedene Riffhaie, Schwärme von Makrelen, Tunas und Barrakudas trifft man immer wieder an. Auch Delphine und Wale (Brydewale, Pilotwale) halten sich gerne in der Dampierstrasse auf. Seit Mai 2011 bieten wir eine spezielle Wal-Makro Tour an, die das Makro-Tauchen mit dem Wal- und Delphinbeobachten kombiniert.
Die Wal-Makro Touren werden jeweils von einem Wal- und Delphin Spezialisten begleitet.

Pindito - Banda See
Keine Tauchplätze spezifiziert
zurück

Kontakt:

Aqua Active Agency
Marion Goldmann
Eichsfeldstr. 46
37136 Seeburg
 
Tel.: (0049) (0) 5507 - 919903
Fax: (0049) (0) 5507 - 915834
 
Copyright 2016 Aqua Active Agency. Alle Rechte vorbehalten.